Sunday, 30 April 2017
Day 4 Highlights - Volvo China Open

Related Content

Videos

    Peking, China - Vor der Finalrunde der Volvo China Open sah alles nach einem Zweikampf zwischen Pablo Larrazábal und Dylan Frittelli aus. Die beiden hatten sich an der Spitze des Leaderboards abgesetzt, bei 16 und 19 unter Par. Erfahrene Spieler auf der European Tour, mit zusammen sieben Tour-Siegen. Doch es kam anders als erwartet.

    Larrazábal eröffnete den Finaltag mit zwei Bogeys und auch Frittelli fand nicht in den zuvor hervorragenden Rhythmus. Als Drittplatzierter, mit satten sieben Schlägen Rückstand auf den Südafrikaner, in die vierte Runde gestartet, war Alexander Levy, Sieger der Volvo China Open in 2014. Der Franzose konnte ob des großen Rückstands zwar nicht von Beginn an Druck aufbauen, arbeitete sich jedoch konstant in Richtung Führung vor.

    Zur Mitte der Runde vier Birdies auf sechs Löchern. Zwei weitere folgten spät. Bei einem Schlagverlust machte dies eine 67er Runde (-5) und die Clubhausführung bei 17 unter Par. Frittelli konnte auf dem abschließenden Par 5 nur das Par notieren und musste sich damit auf ein Stechen einstellen. Das Birdie Larrazábals auf dem Schlussloch reichte nur um knapp das Nachsehen und damit den alleinigen dritten Rang zu haben.

    Wie vielerorts üblich, wurde die 18 erneut gespielt, um einen Sieger zu ermitteln. Levy machte das Birdie, Frittelli verlor nach der Australian PGA Championship 2016 sein zweites Stechen. "Es ist mein Ziel und absoluter Traum, den Ryder Cup in Frankreich mitspielen zu dürfen", freute sich Levy über seinen jüngsten der vier European-Tour-Siege. "Ich werde viel arbeiten und mein bestes dafür geben, ins Team zu kommen. Es fühlt sich großartig an, wieder im Kreise der Sieger zu sein. Nochmal etwas besonderes, weil ich hier meinen ersten Sieg auf der Tour feiern konnte."

    Eine hervorragende Bilanz der beiden China-Stopps der European Tour, konnte auchBernd Wiesberger vorweisen. Nach seinem Sieg in der Vorwoche, kam der Österreicher in Peking nach einer abschließenden 67 auf den geteilten vierten Rang. "Habe solide gespielt aber leider nie wirklich den Putter auf Temperatur gebracht", resümierte Wiesberger anschließend auf seiner Facebook-Seite.

    Versöhnlich endete die Woche auch für Marcel Siem, der mit drei abschließenden Birdies am Sonntag noch eine 68 unterschreiben konnte und somit insgesamt 42. bei vier unter Par wurde. "Meinen Frust habt ihr bestimmt auf meinen Scorekarten miterlebt", so Siem auf Facebook. "Aus einem Bogey wurden meist mehrere und teilweise auch double bogeys." Bei den großen Turnieren Ende Mai will der Ratinger mit neuem Selbstvertrauen wieder voll angreifen. Bernd Ritthammer fiel am Schlusstag hingegen weiter zurück und wurde letztlich nach einer 73 geteilter 48. bei drei Schlägen unter Par.

    Get Adobe Flash player

    Tournament Leaderboard

    Pos Player nameNatHolePar
    1LEVY, AlexanderFRA18-17
    2FRITTELLI, DylanRSA18-17
    3LARRAZÁBAL, PabloESP18-16
    T4WIESBERGER, BerndAUT18-15
    T4WOOD, ChrisENG18-15
    T6YANG, Y. E.KOR18-14

    European Tour Partners

    • Rolex
    • BMW
    • Emirates
    • Titleist

    Media Centre

    Official Partner

    Official Suppliers

    This website is © The PGA European Tour 1997 - 2017. PGA European Tour, Wentworth Drive, Virginia Water, Surrey, GU25 4LX. Registered in England No. 1867610.
    All rights reserved. No reproduction, distribution or transmission of any information, part or parts of this website by any means whatsoever is permitted without the prior written permission of the PGA European Tour.