Friday, 07 April 2017
Charley Hoffman  (Getty Images)
Charley Hoffman (Getty Images)

Augusta, Georgia - Der Wind war das beherrschende Thema am Donnerstag in Augusta. Die erste Runde des Masters Tournament wurde von starken Böen und ständig wechselnden Winden durcheinandergewirbelt. Viele Spieler hatten große Probleme damit, nur wenige blieben unter Par. Doch es gab einen, dem das alles nichts anzuhaben schien.

Charley Hoffman spielte am Donnerstag eine beeindruckende Runde. Der Amerikaner unterschrieb eine 65, vier Schläge besser als der Rest des Felds. Während die Konkurrenz sich kaum Birdie-Chancen erarbeiten konnte, da die Annäherungen nicht so zielgenau wie gewohnt den Weg zur Fahne fanden und die schnellen Grüns in Augusta ihr Übriges taten, notierte Hoffman ein Birdie nach dem anderen. Insgesamt neun Schlaggewinne gelangen dem 40-Jährigen auf seiner ersten Runde.

Bogeys auf den ersten neun Löchern - auf den Bahnen 3 und 5 - machte Hoffman jeweils direkt mit Birdies wieder wett. Nach der Wende schien der viermalige Sieger auf der PGA Tour erst richtig Gefallen an den Bedingungen zu finden, denn fünf der zweiten neun Bahnen absolvierte er mit einem Birdie. Nur der Putt auf der 18, der wollte zur 64 nicht fallen und es wurde ein Par.

"Es war ein Traum heute", so Hoffman nach der Runde. "Wenn dir die Schläge gelingen, die du spielen willst, ist das natürlich klasse. Und wenn dann auch noch die Putts fallen, was hier nicht gerade leicht ist, macht es wirklich Spaß."

Noch nie hat Hoffman ein Major-Turnier angeführt, nun steht er an der Spitze des Leaderboards beim Masters Tournament. Doch die Spieler hinter ihm sind keine Unbekannten. Bester Verfolger auf Rang zwei ist nach Runde eins Landsmann William McGirt, der eine 69 ins Clubhaus brachte. Dahinter folgen mit Lee Westwood (70), Justin Rose, Phil Mickelson und Sergio Garcia (alle 71) namhafte und erfahrene Spieler.

Nicht Johnson, sondern Hoffman

Nachdem der Top-Favorit Dustin Johnson kurz vor seiner Runde seinen Start beim ersten Major des Jahres aufgrund einer am Vortag zugezogenen Verletzung absagen musste, ist nicht nur die Nummer eins der Welt aus dem Turnier, sondern auch der Weg für die Konkurrenz frei. Experten hatten bereits einen überzeugenden Sieg des Amerikaners befürchtet, der die Golfbranche in den vergangenen Monaten dominiert hatte. Doch nach der ersten Runde des Masters 2017 führt nicht Johnson, sondern Hoffman.


Get Adobe Flash player

Tournament Leaderboard

Pos Player nameNatHolePar
1GARCIA, SergioESP18-9
2ROSE, JustinENG18-9
3SCHWARTZEL, CharlRSA18-6
T4KUCHAR, MattUSA18-5
T4PIETERS, ThomasBEL18-5
6CASEY, PaulENG18-4

European Tour Partners

  • Rolex
  • BMW
  • Emirates
  • Titleist

Media Centre

Official Partner

Official Suppliers

This website is © The PGA European Tour 1997 - 2017. PGA European Tour, Wentworth Drive, Virginia Water, Surrey, GU25 4LX. Registered in England No. 1867610.
All rights reserved. No reproduction, distribution or transmission of any information, part or parts of this website by any means whatsoever is permitted without the prior written permission of the PGA European Tour.